Drei Bürger Für Frankfurt erhalten Römerplakette

Auszeichnung für langjähriges ehrenamtliches Engagement

BFF-Fraktion –  Mitteilung 49-2018


An diesem Donnerstag, dem 20.12.18 werden im Limpurgsaal im Frankfurter Römer wieder die Römerplaketten für verdiente Frankfurterinnen und Frankfurter verliehen.  Auch drei Bürger Für Frankfurt werden dabei ausgezeichnet.

Römerplakette in Gold für Ellen Wild und Patrick Schenk

Ellen Wild arbeitet seit 1997 für die Bürger Für Frankfurt BFF im Ortsbeirat 16 (Bergen-Enkheim), wo sie von 1997 bis 2001 auch als stellvertretende Ortsvorsteherin wirkte. Die Mitbegründerin der Bürger Für Frankfurt BFF hatte, ebenfalls seit 1997, den Vorsitz der AG Heimatstiftung in Bergen-Enkheim inne, den sie im Herbst 2018 aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste. Im Laufe von nun über 20 aktiven Jahren in der Kommunalpolitik hat Frau Wild die Achtung und das Vertrauen vieler Menschen in Bergen-Enkheim erworben.

Patrick Schenk war von 1997 bis 2001 Mitglied des Ortsbeirates 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen). Seit 2001 ist er Mitglied der Stadtverordnetenversammlung in der CDU-Fraktion und engagierte sich in zahlreichen Fachausschüssen. 2010 verließ Herr Schenk die CDU und wechselte zur Fraktion der Bürger Für Frankfurt im Römer unter Beibehaltung seines Mandats. Von 2011 bis 2016 war er zudem Vereinsvorsitzender der Bürger Für Frankfurt e. V. und führte die BFF-Fraktion von Ende 2016 bis Sommer 2017 als Fraktionsvorsitzender. Darüber hinaus ist er in zahlreichen Vereinen und Verbänden aktiv.

Römerplakette in Silber für Wolfgang Hübner

Wolfgang Hübner, wie Ellen Wild einer der Mitbegründer der Bürger Für Frankfurt im Jahr 1994, wurde 2001 als damals einziger BFF-Vertreter in die Stadtverordnetenversammlung gewählt. Bis zum Spätherbst 2016 hatte er sowohl dieses Mandat wie auch den Vorsitz der Römerfraktion der BFF ununterbrochen inne. In dieser Zeit konnte sich der streitbare Kommunalpolitiker bei vielen Aufgabenstellungen in der Frankfurter Politik profilieren. Sein größter Erfolg war 2005 jener inzwischen legendäre Antrag, der den politischen Grundstein zum Bau der Neuen Altstadt legte.

Die Römerplaketten für drei BFF-Politiker sind auch Auszeichnungen für die nun bereits viermal in Folge in die Stadtverordnetenversammlung gewählte einzige parteifreie Kraft in Frankfurt, die 2019 ihr 25-jähriges Bestehen feiern wird.